suchen
drucken
Leasing kennenlernen.

KfW Produktionsanlagen und -prozesse

Das KfW-Energieeffizienzprogramm unterstützt Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen/-prozesse gewerblicher Unternehmen mit zinsgünstigen Darlehen.

Als förderfähige Investitionen gelten Errichtungsinvestitionen, Erweiterungsinvestitionen und Investitionen zur Diversifizierung der Produktion in zuvor nicht hergestellte Produkte sowie zur grundlegenden Änderung des gesamten Produktionsprozesses. Hierunter fallen auch Dienstleistungsabläufe, die grundlegend umstrukturiert werden.

Förderung von Energieeffizienz-Maßnahmen im In- und Ausland,
      bis 25 Mio. Euro pro Vorhaben
Förderung beginnt ab 10 % Energieeinsparung
Günstige Zinssätze und lange Laufzeiten
Für Unternehmen und Freiberufler ohne Beschränkungen durch die
      Umsatzgröße


Jetzt Termin vereinbarenJetzt Nachricht schreiben
Förderziel

Das KfW-Energieeffizienzprogramm unterstützt Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen/-prozesse gewerblicher Unternehmen mit zinsgünstigen Darlehen.

Maßnahmen, die zu einer hohen Energieeinsparung führen (Premiumstandard) erhalten besonders günstige Konditionen.
Wir empfehlen Ihnen, im Vorfeld einer Kreditbeantragung eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Für kleine und mittlere Unternehmen werden im Rahmen der „Energieberatung Mittelstand“ des BMWi Zuschüsse für qualifizierte Energieeffizienzberatungen gewährt. Nähere Informationen erhalten Sie über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Neben der Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen/-prozesse werden im Rahmen des KfW-Energieeffizienzprogramms der energieeffiziente Neubau und die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden sowie Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und der technischen Gebäudeausrüstung mitfinanziert. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in dem KfW-Merkblatt "KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren".


Doppelpfeil dunkelblau  Merkblatt KfW-Energieeffinzienzprogramm - Produktionanlagen/-prozesse
 Übersicht KfW Programme für Unternehmen

Jetzt Termin vereinbarenJetzt Nachricht schreiben
Das Programm wendet sich an in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe), die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden.

Vorteils Haken Orange Freiberuflich Tätige, zum Beispiel Ärzte, Steuerberater, Architekten.
 
Unternehmen, die im Rahmen einer Contracting-Vereinbarung (Energie-)
       Dienstleistungen für einen Dritten erbringen.



 Merkblatt KfW-Energieeffinzienzprogramm - Produktionanlagen/-prozesse
 Übersicht KfW Programme für Unternehmen

Jetzt Termin vereinbarenJetzt Nachricht schreiben
Folgende Maßnahmen werden gefördert:

1) Gefördert werden alle Investitionsmaßnahmen, die eine Energieeinsparung von mindestens 10% (Einstiegsstandard) bzw. mindestens 30% (Premiumstandard) erzielen, beispielsweise in den Bereichen:
Maschinen/Anlagen/Prozesstechnik
Druckluft/Vakuum/Absaugtechnik
Elektrische Antriebe/Pumpen
Prozesskälte und Prozesswärme
Wärmerückgewinnung/Abwärmenutzung (für Produktionsprozesse)
Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
Informations- und Kommunikationstechnik
Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (Hinweis: aus beihilferechtlichen Gründen können KWK-Anlagen, die eine Förderung nach dem EEG erhalten, nur mit einem beihilfefreien Zinssatz oberhalb des EU-Referenzzinssatzes gefördert werden)

Modernisierungsinvestitionen müssen zu einer spezifischen Endenergieeinsparung von mindestens 10 % (Einstiegsstandard) bzw. mindestens 30 % (Premiumstandard) gemessen am Durchschnittsverbrauch der letzten 3 Jahre führen.

Bei Neuinvestitionen ist eine spezifische Endenergieeinsparung von mindestens 10% (Einstiegsstandard) bzw. mindestens 30 % (Premiumstandard) gegenüber dem Branchendurchschnitt zu erreichen.
Die Einsparung durch die Investitionsmaßnahme ist bei Antragsstellung durch das Unternehmen oder einen Energieberater zu ermitteln. Die Berechnung kann beispielsweise über Herstellernachweise und Produktdatenblätter erfolgen.

Die Einsparung ist in der "Bestätigung zum Kreditantrag KfW-Energieeffizienzprogramm" (Formularnummer 600 000 3417) zu quantifizieren und zu bestätigen.

2) Ferner können in Verbindung mit einer förderungswürdigen betrieblichen Energieeinsparinvestition Aufwendungen für die Planungs- und Umsetzungsbegleitung sowie für Energiemanagementsysteme gefördert werden.


 Merkblatt KfW-Energieeffinzienzprogramm - Produktionanlagen/-prozesse
 Übersicht KfW Programme für Unternehmen

Jetzt Termin vereinbarenJetzt Nachricht schreiben
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gern nehmen wir hier Ihren Wunsch auf und unser Telefonteam meldet sich bei Ihnen zurück.
  • Schreiben Sie uns eine eMail.
  • Unsere Anschrift und Öffnungszeiten.
  • Vereinbaren Sie einen Termin.
  • Rückruf
  • Veranstaltungsübersicht
  • Anregungen & Kritiken
  • Social Media