suchen
drucken

„Mich hat jeder Tag schwer beeindruckt“

Gebürtige Dammerin Berti Kamps zeigt Fotos von Mädchen und Frauen in
Asien

 

SCHERMBECK. „Mädchen- und Frauenbilder Asiens“ zeigt die gebürtige Dammerin Berti Kamps von Freitag (30. September) bis zum 21. Oktober (Freitag) in der Schalterhalle der Volksbank an der Mittelstraße.

 

Anlass ist der Internationale Mädchentag der Vereinten Nationen am 11. Oktober, der auf die Benachteiligung von Mädchen und jungen Frauen weltweit aufmerksam macht. Dass Berti Kamps bei ihren Reisen mit dem Motorrad die Kamera immer wieder auf Frauen und Mädchen gerichtet
hat, ist kein Zufall. Sie studierte zunächst Soziale Arbeit und war bis 2014 Vorsitzende der FUMA Fachstelle Gender NRW in Essen. Mittlerweile lebt und arbeitet sie in Düsseldorf.

Berti Kamps: "Mädchen- und Frauenbilder Asiens"

„Magnet und Türöffner“
Mit dem Motorrad bereiste sie im Jahr 2000 Indien, war 2008 in Bhutan, 2009 in Nepal, 2012 in Laos, 2013 in Myanmar. Das Motorrad sei oft „Magnet und Türöffner“ gewesen, sagt sie, um mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Die sprachliche Hürde überwanden oft Reiseleiter
oder Dolmetscher. Berti Kamps: „Schulkinder lernen dort oft Englisch.“ Und ältere Leute könnten aus der Kolonialzeit oft noch Englisch oder Französisch.“ Berti Kamps ist wichtig, dass man ihren Bildern ansieht, dass sie nicht im Vorbeifahren geschossen wurden.

 

Im Alltag
Sie will Mädchen und Frauen in ihrem Alltag zeigen: die Teepflückerin in Darjeeling, die Fischermädchen auf dem Mekong, denen man ihr Selbstbewusstsein deutlich ansieht. Oder die Bäuerin aus dem Kathmandu-Tal, die das schwere Futtergras auf den Schultern nach unten
drückt.

 

Wie viele Fotografien sie in der Schalterhalle aufhängen wird, weiß Berti Kamps noch nicht: „Zwischen 20 und 30. Ich werde vor Ort entscheiden, wie viele präsentiert werden können.“ Um 17 Uhr wird die Ausstellung am Freitag eröffnet.

 

Ende Oktober wird begleitend zur Ausstellung die Publikation „Female Colors“ (Verlag des Frauenmuseums in Bonn) erschienen. Und am 10. November wird Berti Kamps um 19 Uhr in der Freiraumscheune, Lofkampweg 64, in Uefte einen Vortrag über das verborgene Bhutan halten für die Volksbankgruppe „Frauen und Finanzen“ (Anmeldung ab 13. Oktober) anlässlich deren zehnjährigen Bestehens. ber

 

www.bertikamps.de

 

Quelle: DZ vom 28.09.2016


Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gern nehmen wir hier Ihren Wunsch auf und unser Telefonteam meldet sich bei Ihnen zurück.
  • Schreiben Sie uns eine eMail.
  • Unsere Anschrift und Öffnungszeiten.
  • Vereinbaren Sie einen Termin.
  • Rückruf
  • Veranstaltungsübersicht
  • Anregungen & Kritiken
  • Social Media