suchen
drucken
Feiern Sie mit uns Geburtstag!

Ein Wald für Schermbeck

Volksbank stiftet der Gemeinde ein Stück Natur zum Anbauen, Erleben und Pflegen

 

Schermbeck. Fleisch kommt aus dem Supermarkt. Kühe sind lila, und Eier wachsen an Sträuchern. Stefanie Fitting hat all diese kühnen Thesen schon gehört. Dabei ist es nur ein paar Jahrzehnte her, dass ein Leben auf dem Land normal war. Inzwischen jedoch hat ein Entfremdungsprozess eingesetzt, viele junge Leute können mit der Natur und ihren Phänomenen nicht mehr viel anfangen. Seit einem Jahr beschäftigt sich Fitting im Volksbank-Team „Natur erleben“ mit der Frage, wie sich ein Begriff wie „Nachhaltigkeit“ angesichts dieser Entwicklung vermitteln lässt. Gestern stellte sie die Pläne vor. Zum 125. Jubiläum schenkt die Volksbank Schermbeck einen Wald. Am 5. November sind alle Bürger eingeladen, ein oder gleich mehrere Bäume zu pflanzen.

 

Volksbank Schermbeck pflanzt Wald für Schermbeck
Dahinter steht ein Gemeinschaftsprojekt, für das alle ins Forsthaus Üfter Mark gekommen waren. Volksbankvorstand Rainer Schwarz und sein fünfköpfiges Team „Natur erleben“ als Verantwortliche für das Konzept. Revierförster Christoph Beemelmans vom RVR Ruhr Grün, der Fläche, Fachwissen und technisches Gerät zur Verfügung stellt - Ramon Steggink vom RWW, das am Aktionstag mitwirkt und Gesamtschulleiter Norbert Hohmann. Letzterer konnte Fittings Ausführungen bestätigen. Nun sollen rund 300 seiner Schüler mit dem Pflanzen des neuen Volksbankwaldes beginnen und somit die Natur hautnah erleben. Diese Art Unterricht sei die beste, freute sich Hohmann.

  

Los geht es mit 1,3 Hektar Wald, direkt am Ameisenpfad in der Üfter Mark. Hier setzen die Schüler am 4. November 5000 Pflanzen in den Boden: Buchen und Eichen werden gepflanzt, „Eindringlinge“ wie die Amerikanische Traubenkirsche zurückgeschnitten, damit sie das Wachstum der Winzlinge nicht behindern. Tags drauf, am 5. November, startet der Aktionstag. Von 10 bis 16 Uhr sind alle Bürger eingeladen, mitzumachen. Waldarbeiter des RVR stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite (s. Box).

 

Das Team Natur hat sich vorgenommen, über kurz oder lang rund zehn Hektar mit naturnahem bewirtschaftetem Mischwald zu bepflanzen. Ein Projekt, das auf viele Jahre angelegt ist. Ein Weg durch das Gelände ist in Planung und soll im Frühjahr 2017 fertig sein - künftig kann der Wald von Schulen, Kindergärten, Vereinen und Bürgern genutzt werden. Neben neuen Bäumen könnten etwa eine kleine Streuobstwiese oder Beerensträucher angelegt werden, aus deren Ernte dann in Gemeinschaftsarbeit leckere Marmelade entsteht.

  

Volksbankchef Rainer Schwarz sprach von einem Geschenk für Schermbeck. Alle Einzelaktionen werden dokumentiert, später sollen Aufsteller mit einem QR-Code für IPad oder Handy auf die vielen kleinen Geschichten verweisen, die sich um den Volksbankwald ranken. Wieviel Geld die Volksbank investiert, darüber herrscht diskretes Schweigen. Nur soviel. Es handele sich, so hieß es, um einen „satten fünfstelligen Betrag.“

 

Bildunterschrift: Warben gestern für den Volksbankwald: Hier Ramon Steggink (RWW), Förster Christoph Beemelmans, Heribert Triptrap, Nicole Dembowski, Lisa Nagel, Rainer Schwarz und Stefanie Fitting (alle Volksbank) und Norbert Hohmann, Leiter der Gesamtschule.

 

 

Box

Der Aktionstag für alle startet am 5. November, 10 bis 16 Uhr. Jeder ist eingeladen, einen Baum zu pflanzen

 

Es gibt ein buntes Rahmenprogramm. So werden Holzrückarbeiten mit Kaltblutpferden präsentiert, außerdem das Holzschnitzen mit der Motorsäge. Die Rollende Waldschule stellt sich vor. Die RWW zeigt, wie verschmutztes Wasser mit Hilfe von Sandfiltern sauber wird. Es gibt Wildspezialitäten vom Grill.

 

Als nächste Jubiläumsaktion stiftet die Volksbank der Gesamtschule ein Grünes Klassenzimmer zum Lernen in der Natur

 

Quelle: NRZ vom 21.10.2016, Petra Kuiper

 

 


txt_zurueck_uebersicht_0.png
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gern nehmen wir hier Ihren Wunsch auf und unser Telefonteam meldet sich bei Ihnen zurück.
  • Schreiben Sie uns eine eMail.
  • Unsere Anschrift und Öffnungszeiten.
  • Vereinbaren Sie einen Termin.
  • Rückruf
  • Veranstaltungsübersicht
  • Anregungen & Kritiken
  • Social Media