Volksbank Schermbeck ehrt langjährige Mitglieder

08. April 2019

Schermbeck. (hs) Die Ehrung langjähriger Mitglieder der Volksbank ging in früheren Jahren wegen der nachfolgenden Vertreterversammlung ein wenig unter. Seit 2018 wurde deshalb eine neue Form gewählt. Mitglieder, die 50, 60 oder 65 Jahre der Bank die Treue gehalten habne, wurden jetzt in der Gaststätte Overkämping geehrt und anschließend von der Bank bewirtet.

Vor der eigentlichen Ehrung hielt Vorstandsmitglied Rainer Schwarz Rückschau auf die von Friedrich Wilhelm Raiffeisen vor 200 Jahren entwickelte Genossenschaftsidee. In Schermbeck habe diese Idee dazu geführt, dass mehr als 11.000 Mitglieder die genossenschaftliche Idee als eine bewährte Form der Zusammenarbeit betrachten würden. Als Vorsitzender des Aufsichtsrates erinnerte Wolfgang Krähe an die Jahre 1954, 1959 und 1969, als die Jubilare ihre geschäftlichen Beziehungen mit der Bank aufnahmen.

Zusammen mit den beiden Vorstandsmitgliedern Rainer Schwarz und Norbert Scholtholt überreichte Wolfgang Krähe den Jubilaren eine Urkunde und eine Ehrennadel. Vor 65 Jahren wurde Leo Grunewald Mitglied der Bank, die damals noch den Namen "Spar- und Darlehnskasse  e.G.m.b.H" trug. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden - zum Teil in Abwesenheit - geehrt: Eva David-Spickermann, Fine Roring, Dietrich Nuyken und Hubert Hüttemann. Zahlreiche Mitglieder wurden für 50 Jahre Treue ausgezeichnet.

Jeder Jubilar erhielt ein Geschenk und hatte zudem die Möglichkeit, sich von Schnellzeichner Sascha Cherniajev zeichnen zu lassen.

RP vom 08.04.2019

 

Schnellzeichner Sascha Cherniajev zeichnet Aufsichtsratmitglied Stefan Beyer.