Handballabteilung freut sich über den Erfolg der Langen Nacht des Handballs

06. Januar 2020

Schermbeck (geg), Die Abteilungsleiter der Handballabteilung im SV Schermbeck freuten sich am späten Samstagabend:

„Die lange Nacht des Handballs war ein toller Erfolg“. Auch von den Besuchern wurde die Veranstaltung sehr gut angenommen, die Ränge präsentierten sich durchgehend sehr gut besetzt. Es sei nicht ausgeschlossen, dass dieses Event eine Wiederauflage im nächsten Jahr erlebt.
"Leider ist es immer schwieriger Herrenhandballmannschaften für das Neujahrsturnier zu begeistern", so der Vorsitzende der Handballabteilung Burghard Holl. So hat sich die Abteilung des SV entschlossen eine lange Nacht des Handballs zu organisieren.
Zu Beginn des Turniers zeigen die Bambinis und die Minis in einem Showspiel was sie schon drauf haben. "Auf die Abteilung der Kleinsten sind wir besonders stolz", so Holl. Denn der Nachwuchs sei mit immerhin 40 Jungen und Mädchen aus Schermbeck und dem Umland besonders stark vertreten.

 

Danach „mussten“ die Spielerteams von Nispa, Volksbank, Feuerwehr und der Badmintonabteilung im Handballdreikampf (Handballturnier, Siebenmeterwerfen und Wurfgeschwindigkeitsmessung) aufs Feld. Ausgerechnet der „alte Handball Hase“ Norbert Besten, der für die NISPA antrat, hatte schon gleich zu Beginn mit einer Muskelzerrung im Oberschenkel zu kämpfen. Aber er schlug sich tapfer mit seinen Kollegen im letzten Spiel, welches ja so etwas wie ein Derby war, denn die NISPA trat gegen die Volksbank an.
Gesamtsieger des Handballtriathlons wurde die Volksbank Schermbeck, gefolgt von der Badmintonabteilung.

Das erfolgreiche Volksbank-Handball Team

Oliver Hemmert , Lara Berger, Susanne Vogel, Pascal Schulhof, Thorsten Buchholz, Luca Berger und Peer Holtmann

Den dritten Platz belegte die NISPA und den vierten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr „Wir können eben besser löschen als Handball spielen“, hieß es humorvoll aus der Mannschaft.

Ein spannendes Match lieferten sich dann die erste Herren Handball und die erste Herren Fußballmannschaft. Sie traten zur Revanche an. Das Hinspiel auf dem Großfeld im Sommer 2019 konnten die Fußballer knapp für sich entscheiden.
In der ersten Halbzeit (30Min) kamen die Füße zum Einsatz, in der zweiten Halbzeit die Hände und Arme. Die Handballer und Fußballer kämpften wie die Löwen, wobei die Fußballhalbzeit 2:0 für die Fußballer endete und die Handballhalbzeit 17:6 für die Handballer.

Die Sportler lieferten sich- angefeuert von den vielen Zuschauern- ein spannendes Spiel, hier und da mit Augenzwinkern und viel Humor. Die Schiedsrichter nahmen die Regeln, wie die Spieler natürlich  nicht ganz so ernst. Nach dem Siebenmeterwerfen für jedermann ging die „Lange Nacht des Handballs“ zu Ende.

Quelle: schermbeck-grenzenlos (geg) Fotos: Schermbeck-Grenzenlos

Weitere Bilderserien https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/lange-nacht-des-handballs-fotos-gaby-eggert-und-gundis-jansen-garz